Aufbau des Studiums

Suche


Studiendauer: vier Semester (120 ECTS). Der MA Linguistik kann ohne speziellen Schwerpunkt, mit einem Schwerpunkt „Angewandte und deskriptive Linguistik“ oder mit einem Schwerpunkt „Historische Linguistik und Variationslinguistik“ studiert werden.

1. Semester: Überblick über den Masterstudiengang Linguistik durch eine von allen beteiligten Fächern getragene Ringvorlesung „Linguistik – Sprachen – Sprache“, sprachübergreifende Veranstaltungen aus den drei Kernfächern Germanistik, Anglistik und Romanistik

2. und 3. Semester: forschungsnahes Modul aus den beteiligten Interdisziplinären Zentren - dem Interdisziplinären Zentrum für Lexikografie, Valenz- und Kollokationsforschung und dem Interdisziplinären Zentrum für Dialekte und Sprachvariation – mit Gastvorträgen auswärtiger Wissenschaftler; weitere Lehrveranstaltungen u. a. aus den Themenbereichen Theorien und Methoden der Linguistik, Sprachnorm und Variation, Sprachstrukturen und Sprachsysteme, angewandte und deskriptive Linguistik, Grammatiktheorie, Lexikographie und Lexikologie, Sprachwandel und historisch-vergleichende Sprachwissenschaft sowie Sprachkontakt. Die Studierenden arbeiten in dieser Phase in Forschungsprojekten mit, absolvieren Praktika und vertiefen ihre Fremdsprachenkenntnisse.

4. Semester: Masterarbeit

Eine Übersicht über die einzelnen Module steht in der Fachstudien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Linguistik unter https://www.fau.de/fau/rechtsgrundlagen/pruefungsordnungen/philosophische-fakultaet-und-fachbereich-theologie/masterstudiengaenge-an-der-philosophischen-fakultaet/ zur Verfügung.

Eine ausführliche Beschreibung der einzelnen Module enthalten die Modulhandbücher:

Modulhandbuch Studienbeginn WS 2018/19 oder später

Modulhandbuch Studienbeginn VOR WS 2018/19